Unternehmen

Wie definieren uns als leidenschaftliche Handwerker, die ein Projekt vom Entwurf, der Planung und der Konstruktion bis zur Ausführung als Gesamtheit betrachten. Wir sind ein junges, modernes Zimmereiunternehmen, das sich auf den Bau von Block- und Naturstammhäusern als Manufakturhandwerk spezialisiert hat. Der traditionelle Blockhausbau aus Naturstämmen wird mit individuellen und modernen Kundenwünschen kombiniert und einem Höchstmaß an Qualität ausgeführt.

Standort

Holzhäuser aus dem Erzgebirge

Für den Block- und Naturstammhausbau wird ausschließlich Fichte aus den Wäldern des Erzgebirges verwendet.
Aus ökologischen und qualitativen Gründen verzichten wir auf lange Transportwege und siedelten den Firmensitz im Erzgebirge an, wo natur noch Natur ist.

Mir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Team

Die Krönert & Steinkopf GbR vereint in Ihrem Team Block- und Naturstammhausbaukompetenz und Zimmereikompetenz. Mit unserer Erfahrung und dem erforderlichen KnowHow stehen wir für Individualität, Qualität und Modernität. Das spiegelt sich auch in unseren Produkten und Projekten wider, die wir für Sie mit unserer gesammelten Erfahrung produzieren.

Naturstammhäuser- und Saunen

Das Naturstammhaus ist die Königsklasse im Blockhausbau.
Die Baumstämme behalten trotz Bearbeitung ihre narürliche Form somit ist jedes Naturstammhaus ein Unikat.
Jedes Block- und Naturstammhaus nach Ihren Wünschen gefertigt werden.

Ob als Wohnhaus, Feriendomizil, Freizeitidyll oder als Sauna.
Sie Haben die Wahl.

Wir beraten Sie, planen mit Ihnen gemeinsam, konstruieren und fertigen Ihren Traum aus Holz. Die Naturstammhäuser können als Fertigbauleistung oder zur Selbstmontage bezogen werden. Des Weiteren bieten wir den Innenausbau aus Naturstämmen an.

Zimmerei

Gern führen wir auch folgende
Leistungen für Sie aus:



- Naturstammhausausbau
- Carports und Vordächer
- Loggias und Pergolen
- Holzständerbau
- Holzrahmenbau
- Altdachsanierung
- Holzverkleidungen und Holzböden
- Holzbalkendecken und Massivholzdecken
- Terrassen und Terrassenbeläge
- Fachwerkbau und Sanierung

Unser breites Leistungsspektrum wird auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten.
Wir begleiten Ihr Bauvorhaben von der Planung bis zur Ausführung.

Sonstige Leistungen

Folgende Leistungen und Produkte bieten wir Ihnen außerdem an:


  • - Badezuber
  • - Herstellung von Massivholzmöbeln
  • - Holztreppenbau für den Innen- und Außenbereich
  • - Bautischlereiarbeiten (Fenster, Türen)
  • - Gartenaccessoires (Brunnenhäuschen, Holzkletterhilfen für Pflanzen)
  • - Zaun- und Toranlagen

Um das Leistungsspektrum abzurunden werden auch Bau- und Montageleistungen von uns ausgeführt:

  • - Trockenbauarbeiten
  • - Montage von Bauelementen
  • - Erstellen von Betonschalungen (Treppen, Decken, Fundamente)
  • - Ladenbau

Spielplätze

Nutzen Sie unsere Erfahrung in Planung, Bau und der Gestaltung von Spielanlagen und Spielplätzen für den Außenbereich. Folgende Produkte können für Sie gefertigt werden:

  • - Spielanlagen

  • - Spielhäuser

  • - Schaukeln/Wippen

  • - Klettergeräte

  • - Balanciergeräte
  • - Federwippen

  • - Rutschen

  • - Sonnensegel

  • - Sitzmöbel

Sehr gern sind wir auch Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Reparatur,
Ersatzteilbeschaffung und Montage Ihres Spielplatzes.

Wann immer Sie etwas über unsere Projekte wissen, mehr Informationen erhalten oder einfach nur Hallo sagen möchten, würden wir uns freuen von Ihnen zu hören. Wir versuchen jede Nachricht so schnell wie möglich zu beantworten.

Ihr kompetentes Team von Krönert & Steinkopf GBR
Vor & Nachname E-Mail Betreff
Nachricht

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung

1.1 Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, gelten die nachstehenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen – einschließlich hierbei erbrachter Beratungsleistungen, die nicht Gegenstand eines selbständigen Beratungsvertrages sind.
1.2 Abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden hiermit widersprochen.
1.3 Im Rahmen einer laufenden Geschäftsverbindung werden die AGB auch dann Bestandteil des Vertrages, wenn der Auftragnehmer im Einzelfall nicht ausdrücklich auf ihre Einbeziehung hingewiesen hat.

2. Angebote und Vertragsabschluss

2.1 Alle Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich.
2.2 Aufträge gelten als angenommen, wenn sie durch den Auftragnehmer entweder schriftlich bestätigt oder unverzüglich nach Auftragseingang bzw. termingemäß ausgeführt werden.
Dann gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung.
2.3 Werden dem Auftragnehmer nach Vertragsabschluss Tatsachen, insbesondere Zahlungsverzug hinsichtlich früherer Lieferungen durch Dritte bekannt, die nach pflichtgemäßem kaufmännischem Ermessen auf eine wesentliche Vermögensverschlechterung schließen lassen, ist der Auftragnehmer berechtigt, Vorkasse oder wesentliche Sicherheiten zu verlangen und im Weigerungsfalle vom Vertrag zurück zu treten, wobei die Rechnungen für bereits erfolgte Teillieferungen sofort fällig gestellt werden.

3. Lieferung und Gefahrübergang

3.1 Mit der Bereitstellung der Ware am vereinbarten Lieferort durch den Verkäufer geht die Gefahr auf den Auftraggeber über. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung ab Werk vereinbart.
3.2 Das Verstreichen bestimmter Lieferfristen und –termine befreit den Auftraggeber, der vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen will, nicht von der Setzung einer angemessenen, aller Regel 14 Tage betragenen Nachfrist zur Erbringung der Leistung und der Erklärung, dass er die Leistung nach Ablauf der Frist ablehnen werde. Das gilt nicht, soweit der Auftragnehmer eine Frist oder einen Termin zur Leistung ausdrücklich und schriftlich als verbindlich bezeichnet ist.
3.3 Die Lieferfrist verlängert sich – auch innerhalb eines Verzuges – angemessen bei Eintritt höherer Gewalt und allen unvorhergesehenen, nach Vertragabschluss eingetretenen Hindernissen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat (insbesondere auch Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung oder Störung der Verkehrswege), soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des verkauften Gegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Dies gilt auch dann, wenn diese Umstände bei den Lieferanten des Auftragnehmers und deren Unterlieferanten eintreten. Beginn und Ende derartiger Hindernisse teilt der Auftragnehmer dem Auftraggeber baldmöglichst mit. Der Auftraggeber kann vom Auftragnehmer die Erklärung verlangen, ob er zurücktreten oder innerhalb angemessener Frist liefern will. Erklärt sich der Auftragnehmer nicht unverzüglich, kann der Auftraggeber zurücktreten.
3.4 Selbstmontage- Wird eine Selbstmontage vom Besteller durchgeführt, so stellen wir kostenlose Montageanleitungen zur Verfügung. Technische Angaben und Beschreibung des Liefergegenstandes sind unverbindlich. Wir behalten uns Konstruktionsänderungen vor, soweit sie für den Monteur zumutbar sind. An Zeichnungen und anderen Unterlagen behalten wir uns das Eigentum und die ausschließlichen Urheberrrechte vor. Sie dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden und sind auf Verlangen oder wenn uns der Auftrag nicht erteilt wurde, unverzüglich zurückzugeben. Bei einer Selbstmontage wird vorausgesetzt, dass die Richtlinien der DIN, der Gemeindeunfallversicherer und ähnlicher Organisationen strikt eingehalten werden.
3.5 Montage durch uns- Eine Montage durch uns wird grundsätzlich nur von uns oder von uns zu bestimmenden autorisierten Fachfirmen ausgeführt. Es sind uns die entstandenen Aufwendungen zu unseren Montage- und Auslösungssätzen sowie die Spesen für den Aufenthalt und für die Anfahrt zu ersetzen. Dabei hat der Auftraggeber dafür zu sorgen, dass die Montage oder Aufstellung ohne Unterbrechung erfolgen kann und die notwendigen Vorbereitungen, wie Unterbau, Elektroanschlussmöglichkeiten etc., bereits getroffen sind. Verzögert sich der Beginn oder die Durchführung der Aufstellung oder Montage auf Ihren Wunsch oder aus von Ihnen zu vertretenden Gründen, so geht die Gefahr vom Tage der Versandbereitschaft ab auf Sie über. Wir sind jedoch verpflichtet, auf Ihren Wunsch und Ihre Kosten die von Ihnen verlangte Versicherung zu bewirken. Sie müssen dafür sorgen, dass die Benutzung der montierten Teile und das Betreten der Montagefläche durch Dritte vor Abnahme durch Sie ausgeschlossen ist. Anweisungen an unser Montagepersonal sind unzulässig. Unser Montagepersonal ist nicht berechtigt für uns verbindliche Erklärungen abzugeben. Treten bei der Montage durch den Arbeitgeber verursachte Mehrkosten auf (z.B. Wartezeiten), ist der Auftragnehmer Rechnung zu stellen.

4. Preise, Zahlung

4.1 Unsere Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.
4.2 Wenn nicht anders vereinbart, ist der Auftragspreis innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsausstellung, spätestens jedoch 30 Tage nach Lieferung ohne jeden Abzug zu zahlen.
4.3 Bei Zahlungsverzug sind der entstandene Zins und sonstige Kosten zu ersetzen. Verzugszinsen werden mit 5% über dem Basiszinssatz berechnet. Sie sind höher oder niedriger anzusetzen, wenn der Auftragnehmer eine Belastung mit einem höheren Zinssatz nachweist oder der Auftraggeber eine geringere Belastung. Eventuell vereinbarte Skonti werden nicht gewährt, soweit sich der Auftraggeber mit der Bezahlung früherer Lieferanten im Rückstand befindet.
4.4 Eine Aufrechnung ist nur mit vom Auftragnehmer anerkannten oder rechtskräftigen Forderungen zulässig.

5. Eigenschaften des Holzes

5.1 Holz ist ein Naturprodukt, seine naturgegeben Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Auftraggeber seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen.
5.2 Keine Gewährleistung gilt für Holzveränderungen, welche die Qualität und die Funktion der Geräte und Erzeugnisse nicht beeinträchtigen, insbesondere für Schwundrisse bis zu einer Größe von 0,8 cm.
5.3 Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturprodukts Holz und stellt keinerlei Reklamations- oder Haftungsgrund dar.
5.4 Gegebenfalls hat der Auftraggeber fachgerechten Rat einzuholen.

6. Ansprüche des Käufers wegen eines Mangels

6.1 Der Auftraggeber hat die empfangene Ware unverzüglich nach Eintreffen auf Menge und Beschaffenheit zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind innerhalb 14 Kalendertagen durch schriftliche Anzeige an den Auftragnehmer zu rügen. Die Frist beginnt mit dem Eingangstag der Ware bei Auftraggeber.
6.2 Der Auftragnehmer haftet nicht für Mängel, die den Wert der Sache nur unerheblich mindern. Ein unerheblicher Mangel liegt insbesondere vor, wenn der Fehler in Kürze von selbst verschwindet oder vom Käufer selbst mit ganz unerheblichem Aufwand beseitigt werden kann.
6.3 Stellt der Auftraggeber Mängel der Ware fest, darf er nicht darüber verfügen, d.h. sie darf nicht geteilt, weiterverkauft bzw. weiterverarbeitet werden, bis eine Einigung über die Abwicklung der Reklamation erzielt ist bzw. ein Beweissicherungsverfahren durch einen von der Handwerkskammer am Sitz des Auftraggebers benannten Sachverständigen erfolgte.
6.4 Verlangt der Auftraggeber Nacherfüllung, erfolgt diese nach Wahl des Auftragnehmers durch Nachbesserung fehlerhafter Ware oder Ersatzteillieferung. Das Recht des Auftraggebers, bei Fehlschlagen der Nachbesserung Minderung (Herabsetzen des Auftragspreises) zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten, bleibt unberührt.
6.5 Alle Ansprüche des Auftraggebers wegen eines Mangels verjähren innerhalb von einem Jahr nach Ablieferung der Sache. Dies gilt nicht für Verträge, in die Teil B der Verdingungsordnung für Bauleistungen insgesamt einbezogen ist.
6.6 Die Rechte des Käufers aus §§ 478, 479 BGB bleiben unberührt.

7. Allgemeine Haftungsbegrenzung

7.1 Die Haftung des Auftragnehmers, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn vom Auftragnehmer Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen ist, oder er für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen einzustehen hat sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten vorhersehbarer und typischer Schäden.
7.2 Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetzt sowie die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben von der vorstehenden Regelung unberührt.

8. Eigentumsvorbehalt

8.1 Der Auftragnehmer behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. Bei Waren, die der Auftragnehmer im Rahmen seiner gewerblichen Tätigkeit von ihm bezieht, behält sich der Auftragnehmer das Eigentum vor, bis seine sämtlichen Forderungen gegen den Auftraggeber aus der Geschäftsverbindung, einschließlich der künftig entstehenden Forderungen, auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen, beglichen sind. Dies gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Auftragnehmers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist. Bei Zahlungsverzug des Auftraggebers ist der Auftragnehmer zur Rücknahme der Vorbehaltsware berechtigt und der Auftraggeber zur Herausgabe verpflichtet. Die Rücknahme durch den Auftragnehmer gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag.

9. Bauleistungen

9.1 Bei allen Bauleistungen, einschließlich Montage, gilt die Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB, Teile B und C) in der bei Vertragsabschluß gültigen Fassung, soweit der Auftrag durch einen um Baugewerbe tätigen Vertragspartner erteilt wird.

10. Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

10.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen und Zahlungen (einschließlich Scheck und Wechselklagen) sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebenden Streitigkeiten, ist, soweit der Auftraggeber Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, der Hauptsitz des Auftragnehmers. Der Auftragnehmer ist jedoch berechtigt, den Auftraggeber auch an seinem Sitz zu verklagen.

Impressum

K & S Krönert & Steinkopf GbR
Dorfstraße, 129
09526 Pfaffroda-Hallbach

Telefon: 01741713072
Steuernummer: 228/157/07609
E-Mail: info[at]k-s-holz.de
URL: www.k-s-holz.de

Vertreten durch:
Heiko Krönert und Felix Steinkopf

Quelle: Juraforum.de – Impressum Generator



Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Datenschutzerklärung informieren. Sie finden hier Informationen über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite. Wir beachten dabei das für Deutschland geltende Datenschutzrecht. Sie können diese Erklärung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten unseres Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den geannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

Dorfstraße 129 • 09526 Pfaffroda-Hallbach • Deutschland
+49 174 1713 072
info[at]k-s-holz.de